Anleitung: Decoupage- und Ricepapier aufkleben & aufbügeln

In diesem Beitrag wollen wir Euch zeigen, wie ihr das Decoupage-Papier aufkleben und glatt aufbügeln könnt.

Es gibt verschiedene Methoden das Papier auf euren Wunschgegenstand aufzubringen. Sehr häufig werden diese Papiere aber für Möbel benutzt und da diese besonders sauber und ordentlich aussehen sollen, muss man die richtige Methode wählen. Für große glatte Flächen empfiehlt sich diese Methode, ist aber nicht zwingend notwendig.


Wir beschreiben hier nur die Methode des Aufbügelns.

In unserem Beispiel seht ihr eine schwarze Schranktür, die mit Kreidefarbe Soft Black matt von Painting the Past bearbeitet ist. Auf diese möchte ich ein schwarzes Decoupagepapier aufbringen. Nun, schwarz einfarbig ist auch das schwierigste Papier. Ihr solltet zum Üben mit einem bunten Papier anfangen. Bei den bunten Papieren ist es nicht so schlimm, wenn kleine Falten bleiben, im Gegenteil. Es sieht häufig so viel authentischer aus.


Welche Materialien benötige ich:

- Decoupagepapier

- Decoupagekleber

- idealerhalber Teflon-Dauerpackpapier, aber auch das alt bewährte Backpapier

- Bügeleisen

Erste Schicht Decoupage Gel auftragen

Achtet darauf das Euer Möbelstück frei von Schmutz und Staub ist.

Als erstes tragt ihr mit dem Pinsel eine Schicht Decoupage Gel auf. Ihr solltet versuchen diese so gleichmäßig wie möglich aufzutragen. Das sollte dann ungefähr so aussehen

(siehe Foto)

Nachdem ihr das Gel aufgetragen habt, solltet ihr mit einem Heißluftföhn (sicher geht auch ein normaler Föhn) die Fläche antrocknen, es dauert nicht lange. Man sieht sehr gut wann der Kleber trocken ist.

Danach tragt ihr ein zweites Mal Kleber auf und trocknet diesen kurz an.

Wenn der Kleber trocken ist wird er durchsichtig und die weissen Streifen verschwinden.

Jaaaa - ich war auch ein wenig erschrocken, als ich es das erste Mal gemacht habe.


Danach legt ihr eurer Decoupagepapier vorsichtig so auf die Fläche, wie ihr es aufkleben wollt.

Achtet darauf das der Kleber nicht mehr klebrig ist, sonst bleibt Euer Papier haften und ihr könnt es nicht mehr ausrichten.

Habt ihr das Papier richtig positioniert, legt bitte das Teflonpapier (oder das Backpapier) auf Euer Bild und beginnt mit dem Bügeleisen (ACHTUNG: NUR STUFE 1 - ALSO LEICHTE WÄRME) leicht kreisende Bewegungen auf der Arbeitsfläche zu machen. So verbindet sich das Papier mit dem Kleber (durch die Wärme löst sich der Kleber wieder an)

Ihr bügelt so lange bis euer Papier gut glatt angeklebt ist. Es lässt sich dann auch nicht mehr lösen. Was einmal klebt - klebt!


Im Idealfall habt ihr es nun geschafft und euer Bild ist gut positioniert und glatt auf eurem Möbelstück.

Zum Abschluss könnt ihr das Bild versiegeln. Dazu würde ich dann einen Topcoat Eurer Wahl nehmen. Mit Wachs würde ich in diesem Fall nicht arbeiten (jedenfalls nicht auf dieser schwarzen Fläche)

55 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen